Auf den Spuren von Kolumbus – La Gomera –Perle  im Atlantik + Teneriffa Teide

La Gomera ist aufgrund des fehlenden internationalen Flughafens immer noch eine Insel ohne Massentourismus. Gerade das bewahrt ihren Charme. Landschaftlich ist sie eine der schönsten Inseln mit einem bizarren Relief und von der Inselmitte wegstrebenden Schluchten. Terrassenförmig angelegte Dörfer, malerische Palmenhaine und eine interessante Vegetation tragen zu dem harmonischen Landschaftsbild bei. Der Garajonay-Nationalpark auf La Gomera stellt das größte zusammenhängende Lorbeerwaldgebiet der Kanaren dar und wurde nicht umsonst 1986 von der UNESCO zum schützenswerten Welterbe erklärt.

Die beiden Schwesterinseln La Gomera und Teneriffa bieten auf den Kanaren ein breites Spektrum unterschiedlichster Landschaften und Eindrücke. Auf der 12-tägigen Wanderreise erleben wir die Höhepunkte dieser Minikontinente.
Frühjahr ist die schönste Jahreszeit, um auf La Gomera die Natur zu beobachten. In April blüht es überall, die Vegetation sprießt in voller Kraft. Auch das noch kühle Meer ist voller Leben, die Passatwinde treiben Plankton an die Insel heran und die Vögel und Wale gönnen sich ein Festessen. Im Herbst tragen viele Pflanzen Früchte, es ist Mangozeit! Nur der Lorbeerwald und die tiefen Schluchten, wo die Sonne keinen Zutritt findet, zeigen das ganze Jahr über Spuren von Feuchtigkeit. Der Standort im Valle Gran Rey und Vallerhermoso bieten uns einen idealen Ausgangspunkt für einen Mix aus wundervollen Naturerlebnissen und Entspannung.

Kanarische Inseln: Geführte Standortwanderreise

Grüner Lorbeerwald, bizarre Felsen und weite Küstenstreifen

Standorte: Gomeras historische Inselstädte & Teneriffas sonnige Südenstadt Los Cristianos

Termin:
Anreise: 17/04/2017 (Montag)
Abreise: 28/04/2017 (Freitag)

Anreise: Flug nach Teneriffa Süd (TFS), Busfahrt nach Los Cristianos, Fähre nach San Sebastian (La Gomera)

Unterkunftsart: Pansion, Apartment und Hostel,  Holzbungallow in Vueltas

Schwierigkeitsgrad: Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.

Termin:
Anreise: 17/04/2017 (Montag)
Abreise: 28/04/2017 (Freitag)

Reiseverlauf:

  1. Flug nach Teneriffa Süd (TFS), Busfahrt nach Los Cristianos (20 Minuten), Übernachtung in Hostel.
  2. Fähre von Los Cristianos nach La Gomera (San Sebastian)
    Stadtrundfahrt und Ausflug zur Wallfahrtskapelle Casas de Nuestra Senora de Guadalupe 10 km (GZ: 4 Std., + 700 m) Übernachtung in Apartment.

Atemberaubende Rundwanderung durch die Steilküste zur Wallfahrtskapelle im Norden.

  1. Busfahrt nach Hermigua, Rundwanderung zur Ermita San Juan
    Hermigua –  Camina – El Moralito – El Palmar – Ermita San Juan– Playa de La Caleta  -Hermigua 15 km (GZ: 5 Std., + 700 m) Übernachtung in Apartment.
    Höhepunkt der Wanderung durch den kargen, einsamen Nordosten ist der herrliche Küstenweg von El Palmar zur schwarzsandigen Playa de La Caleta.
  2. Hermigua – Juego de Bolas Visitor Center – Mirador de Abrante – Agulo – Lepe – Hermigua 13 km (GZ: 5 Std., + 700 m) Übernachtung in Apartment.

Der schöne Steig zur Kammhöhe über dem Hermigua-Tal. Höhepunkt winkt der grossartige Abstieg in das schöneste Dorf Gomeras, Agulo.

  1. Hermigua – El Cedro – Los Acevinos – Presa de Meriga – Roque El Cano – Vallehermoso 26 km (GZ: 8 Std., + 1.1150 m ) Übernachtung in Pansion.
    Spaziergang zur verwunschenen Stausee inmitten des Nebenwaldes. Ganz eindrucksvoll ist der Pfad an den Fuss des talbeherrschenden Roque El Cano!
    Alternativ: Busfahrt nach Hermigua – Vallehermoso, kurze Wanderung Roque del Cano
  2. Vallehermoso – Mirador Santa Clara – Mirador Punta de Alcala – Playa del Vallehermoso – Vallehermoso 15 km  (GZ: 5 Std., + 800 m) Übernachtung in Pansion.

Rundtour zu grandiosen Aussichtspunkten an der Nordwestspitze.

  1. Busfahrt nach Arure, Arure – Taguluche – La Mérica – La Calera – Valle Gran Rey – Vueltas 13 km  (GZ: 5 Std., + 1.300 m , ohne Taguluche 800 m) Übernachtung in Holzbungalow.
    Zum Einstieg machen wir von Arure aus eine gemächliche Wanderung mit dauerhaft spektakulären Aussichten über gut ausgebaute Felspfade oberhalb des Valle Gran Rey.
    Abendprogramm: Sunset ceremony & fire show, Strassenmusik in Valle Gran Rey
  2. Badeurlaub, Ruhetag in Vueltas (Valle Gran Rey). Übernachtung in Holzbungalow.

Alternativ 1: Bootfahrt nach Los Organos , Delfinbeobachtung und Whale watching Tour
Alternativ 2: Vueltas – Gerián – Ermita de los Reyes – La Calera – Vueltas 12 km Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

  1. Busfahrt nach Chipude, Chipude – La Fortaleza – Alto de Garajonay Gipfel 1.487 Meter – Imada 13 km (GZ: 5 Std., + 700 m)
    Von Chipude aus wandern wir auf Felspfaden an der “Fortaleza” vorbei. Langsam steigen wir, erst mit großartigen Panoramablicken, dann unter dichtem Bewuchs, im Nationalpark auf den Garajonay, La Gomeras höchsten Berg Busfahrt nach Vueltas
    Übernachtung in Holzbungalow.
  2. Busfahrt Imada, Imada – Roque Agando – Mirador degollada de Peraza 13 km
    (GZ: 6 Std., + 700 m)

Per Bus zum Einstieg unserer Wanderung Imada, eine der schönstgelegenen Dörfer. Entlang alter Saumpfade wandern Sie zum markanten Felsfinger Roque de Agando. Aussichtsreich geht es weiter durch den von Palmenhainen gesäumten Barranco de Benchijigua zum Aussichtspunkt Degollada de Peraza. Busfahrt nach San Sebastian
Übernachtung in Pansion.

  1. Fähre von San Sebastian nach Los Cristianos (Teneriffa) 07.00 Uhr
    Teide Vulkan Besteigung – “Königstour” auf den höchsten Berg Spaniens

Ein unvergleichliches Erlebnis! Der schweißtreibende Aufstieg über steile und geröllige Pfade wird belohnt mit Gipfelglück (3.178 Meter) und Ausblicken auf die vier Nachbarinseln. Hinunter geht es dann per Seilbahn. Falls die Wetterverhältnisse keinen Aufstieg zulassen, wird eine adäquate Ersatzwanderung angeboten. Wir kümmern uns um die Permit-Beantragung Gipfelbesteigung Teide.
Von April bis Juni wird Teneriffas Landschaft, insbesondere rund um den Teide, von unzähligen Blüten überzogen. Weißer Ginster, Besenrauke und natürlich der Teide-Natternkopf sind nur einige der Pflanzen, die hier oben auf über 2000 Metern Höhe ihre Blütenpracht entfalten.

Übernachtung in Hostel.

  1. Abenteuer Masca-Schlucht
    Von Los Gigantes mit dem Boot schippern wir zuerst entlang der steilen Westküste und sehen evtl. sogar Delphine. Vom Strand aus durchwandern wir diese imposante Schlucht bis zum malerischen Bergdorf Masca hinauf. Flankiert von über 500 m hohen Felswänden bietet uns dieses Schluchtenlabyrinth eine sensationelle Abenteuerwanderung.

Alternativ: Busfahrt nach Masca. Vom Bergdorf Masca aus durchwandern wir diese imposante Schlucht bis zum Strand hinab. Mit dem Boot nach Los Gigantes. Busfahrt nach Los Christianos.

Bustransfer zum Flughafen Teneriffa Süd(TFS)

kalandtura_pihenes_la_gomera

 

Reiseleitung: 400 EUR pro Person (2 deutschsprachige Reiseleiter)

Budget: ca. 700 EUR
(inclusive Flug nach Teneriffa Süd und zurück, Transfers auf Teneriffa und La Gomera ab/bis Flughafen und Fähre, 11 Übernachtungen im Doppelzimmer bzw. Studio (2er-Belegung), Seilbahn-Talfahrt am Teide, Bootsfahrt Los Gigantes – Mascastrand, Selbsversorgung 1x Abendessen + tägliches Essen)

Selbstversorgung: Wir schlagen ihnen immer eine Unterkunft vor, aber sie können sich auch für eine Akkomodierung eines höheren Niveaus entscheiden.

Für weitere Details senden Sie bitte eine Email: zarandokkaland@gmail.com